Vietnam – Da Nang

März 2017

30 Tage waren seit meinem letzten Vietnam-Besuch, welchen ich in Hanoi und an der Ha Long Bay verbrachte, herum. Dies bedeutete für mich als Deutsche, dass ich erneut für 15 visafreie Tage in Vietnam einreisen durfte. Gemacht, getan. Mit 2 Flügen, von Vientiane via Lao Airline (sehr guter Service an Board) nach Hanoi und von dort mit Vietnam Airlines (fast neuer und sehr moderner Flieger) nach Da Nang.

Riverview bei Sonnenuntergang
Riverview bei Sonnenuntergang

Meinen Zielort Da Nang in Vietnam habe ich mir dieses Mal nicht nach der Location ausgesucht, sondern nach der Anfrage eines Arbeitgebers von „workaway“.

Für 2 Stunden täglich sollte ich hier einem 6-jährigen Mädchen Deutsch beibringen, dabei durfte ich bei der Familie leben. Die vierköpfige Familie – bestehend aus Mutter, Vater, Oma und Kind – stellte mir sogar ein königliches Zimmer zu Verfügung, sodass ich mich ganz und gar wie die Prinzessin fühlen konnte, die schon immer in mir steckte. Alles, inklusive der Beleuchtung, war pink, rosa und super flauschig in diesem Haus. Ich hätte mich auch in einer Zuckerwatte einnisten können, das wäre mindestens genauso süß gewesen.

Nichtsdestotrotz hatte ich 2 tolle Wochen in Da Nang mit viel Freizeit, da der Unterricht, der im Übrigen „nur aus Deutsch sprechen und lesen“ bestand, für eine Stunde um 17:30 Uhr und nach dem gemeinsamen Abendessen um 20:30 Uhr stattfand. Die Kleine war so clever und schon in dem Alter fähig 5 Sprachen (Englisch als 1. Sprache, Vietnamesisch, Japanisch, Chinesisch und Deutsch) zu verstehen und zu lesen. Zahlen und Mathematik hatten es ihr besonders angetan, sowie meine Haare, die sie ständig mit allen möglichen Haarbürsten zu bändigen versuchte. Im Übrigen bekam ich auch ein Begrüßungsgeschenk.

Begrüßungsgeschenk
Begrüßungsgeschenk

Ihr Lieblingsessen war, oh Wunder, Süßigkeiten. Und jedes Mal fragte sie mich, warum ich keine esse: „I like candy very much. Do you like candy?“. Bei meiner Antwort hätte ich die Reset-Taste gut gebrauchen können: „No, I don´t like candy.“. „Lisa! Why don´t you like candy?“, kam dann der empörte Ausruf. „Because I will get fat and get ugly teeth, when I eat to much candy.“ „Nooo, you are telling lies!“

Die Diskussion war endlos. Ich bevorzugte auf jeden Fall die vietnamesischen Frühlingsrollen (Rezept hier) ihrer Großmutter. Einfach nur genial. Dass ich von zu vielen Frühlingsrollen auch fett werden könnte, ignorierte ich, da ich mich in Da Nang wieder voll und ganz auf das Joggen konzentrierte.

Jeden 2. Morgen lief ich über Da Nangs Brücken und für mindestens 6 Kilometer am Fluss entlang. Immer aufs Neue war ich beeindruckt von der Golden Dragon Bridge, die noch gar nicht so lange die Flussufer an dieser Stelle miteinander verbindet. Besonders spektakulär wurde es an dieser Brücke am Wochenende zwischen 20:00 und 21:00 Uhr. Dann spuckte der Drache Feuer und Wasser und leuchtete in imposanten Farben, während sich unzählige Boote dem Schauspiel näherten.

Golden Dragon Bridge bei Nacht
Golden Dragon Bridge bei Nacht

Dies waren auch die Tageszeiten mit den erträglichsten Temperaturen, früh morgens und abends. Den Rest der Zeit flüchtete ich mich zum Strand, in Cafes – besonders empfehlen kann ich Den Da Coffee – oder ins Kino. Tja, Kinobesuche. In Deutschland bin ich, wenn es hoch kam, einmal im Jahr ins Kino gegangen. In Da Nang insgesamt 3 Mal in 2 Wochen und das immer vormittags für insgesamt 3,68 € (VIP-Sitz und Popcorn) im CGV-Cinema. Das Schöne an Kinos in Asien ist, dass die Filme immer im englischen Dub und in der Landessprache im Sub sind. Somit können auch Ausländer ins Kino gehen und verstehen jedes Wort, wenn sie denn der englischen Sprache mächtig sind. Meine Auswahl der Filme lag bei „Die Schöne und das Biest“, „Power Rangers“ und „Kong – Skull Island“, welcher in Vietnams Ha Long Bay gedreht wurde.

Da Nang Skyline
Da Nang Skyline

Ein Gedanke zu “Vietnam – Da Nang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s