Laos – Vang Vieng

Von einem ca. fünfmonatigen Nomadenleben für einen Monat zurück in ein „normales“ Leben in Vang Vieng. Job und Essen zu regelmäßigen Zeiten, daran musste ich mich erst einmal wieder gewöhnen. Aber das geht bekanntlich schneller, als man denkt und nach 3 Tagen hatte ich bereits den Rhythmus drin und einen geregelten Tagesablauf, auf dem ich mich auch gründlich ausgeruht … Mehr Laos – Vang Vieng

Laos – Luang Prabang (Tuk-Tuk, Tuk?)

Mit dem Nachtbus kommend und mit meinen Nerven am Ende, stehe ich dann an Luang Prabangs Busstation um Mitternacht mit einigen Stunden Verspätung. Froh darüber, das Watthat Homestay im Voraus gebucht zu haben, musste ich nur noch den Weg dahin finden. Die Tuk-Tuk-Fahrer an der Busstation waren alle betrunken und verlangten 20.000 Kip pro Person (der Normalpreis ist 10.000 Kip). … Mehr Laos – Luang Prabang (Tuk-Tuk, Tuk?)

Mit dem Alptraum-Bus von Hanoi nach Luang Prabang

Bevor ich über das gemütliche Luang Prabang berichte, spreche ich vorher eine Warnung für all diejenigen aus, die gedenken mit dem Nachtbus von Hanoi nach Luang Prabang zu reisen. BITTE TUT ES NICHT. Es sei denn, ihr habt kein Problem damit für ca. 29 Stunden, eventuell auf dem Boden zwischen Reissäcken und vielen Menschen eingepfercht … Mehr Mit dem Alptraum-Bus von Hanoi nach Luang Prabang